Der neue Vorstand des Generationenbundes mit von links: vordere Reihe: Christine Negele (2. Kassiererin), Inge Hartmann (1. Schriftführerin), Dr. Henner Krauss (2. Vorsitzender), Christine Speth (1. Kassiererin), hintere Reihe: Gabi Setzepfandt (2. Schriftführerin), Dr. Dr. Thomas Dietl (1. Vorsitzender), Günter Wolf (3. Vorsitzender)

Der neue Vorstand des Generationenbundes mit von links: vo. Reihe: Christine Negele (2. Schriftf.), Inge Hartmann (1. Schriftf.), Dr. Henner Krauss (2. Vors.), Christine Speth (1. Kass.), hi. Reihe: Gabi Setzepfandt (2. Kass.), Dr. Dr. Thomas Dietl (1. Vors.), Günter Wolf (3. Vors.)

BGL Senioren

Logo BGL Senioren Zusammen mit der Senioren-gemeinschaft BGL Süd hat der Generationenbund eine gemeinsame Homepage veröffentlicht, in der viele interessante Anregungen und Tipps zu finden sind, Ausflugsmöglichkeiten beschrieben werden, auf Aktuelles hingewiesen wird und vieles andere mehr – ein echter Ratgeber für die ältere Generation in unserem Landkreis: www.bgl-senioren.de

Förderprojekt

 Gefördert durch das Bayerische Staats­ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Aktuelles

  • Das Alter annehmen

    Vortrag im Seniorencafe von Dr. Henner Krauss


    Bildungswerk und Generationenbund kooperieren beim Seniorentreff.

    Bildung und Geselligkeit sind bei uns willkommen – unter diesem Motto hatten kürzlich der Generationenbund in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Berchtesgadener Land im Seniorencafe in Bad Reichenhall eine Vortragsreihe gestartet.

    Weiterlesen ...
     
  • Geistig und körperlich in Bewegung bleiben

    Vortrag im Seniorencafe


    „Vergesslichkeit – wie halte ich mich geistig fit?“, unter dieser Überschrift hielt kürzlich Roswitha Moderegger, die Vorsitzende der Alzheimergesellschaft Südostbayern, einen Vortrag beim Seniorencafe Sonnenschein in Bad Reichenhall.

    Weiterlesen ...
     
  • Bildung und Geselligkeit sind bei uns willkommen !!

    Vortrag im Seniorencafe


    Unter diesem Wahlspruch werden im Cafe Sonnenschein, dem Seniorencafe in Bad Reichenhall, regelmäßig kurze Vorträge angeboten, bei denen Gelegenheit zu Fragen und Anregungen durch das Publikum besteht.

    Weiterlesen ...
     
  • Bad Reichenhall und seine Brunnen


    Nicht nur Wissen vermitteln, sondern zur Selbsterfahrung anregen, sollte der Impulsvortrag, den kürzlich Inge Hartmann, die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Bayerisch Gmain, vor den Besuchern des Seniorencafes in der Bahnhofstraße hielt. Thema waren die Reichenhaller Brunnen, von denen etwa 70 im Stadtgebiet zu finden sind und die dem Kurort auch das Prädikat Stadt der Brunnen eingebracht hat. Zwar werden die meisten dieser Brunnen von normalem Quellwasser gespeist, bei einigen fliest jedoch auch Reichenhaller Quellsole aus der Röhre.

    Weiterlesen ...
     
  • Hilfe für Nachbarn


    Menschen, die infolge Alters oder körperlicher oder geistiger Gebrechen pflegebedürftig sind, erhalten dem Grunde nach Leistungen aus der Pflegeversicherung. Die Höhe dieser Leistungen bemisst sich nach dem von der Pflegeversicherung festgestellten Pflegegrad, der wiederum Ausdruck des Umfanges der Pflegebedürftigkeit ist und dienen dem Aufwand für notwendige pflegerische Leistungen. 

    Die meisten pflegebedürftigen Menschen benötigen über die pflegerische Versorgung hinaus jedoch noch weitere Leistungen, die unter dem Begriff Entlastungsleistungen im Sozialgesetzbuch XI beschrieben sind. Dies sind einmal Leistungen der Alltagsbegleitung sowie Leistungen zur Versorgung des Haushalts. Hierfür steht allen Pflegebedürftigen, denen ein Pflegegrad zuerkannt ist, ein monatlicher Entlastungsbetrag von 125 € zur Verfügung.

    Weiterlesen ...
     
  • Falsche Enkel und falsche Polizisten


    “Frau Berger, ihr Enkel hat einen schweren Unfall verursacht und muss eine hohe Kaution beibringen, damit er nicht ins Gefängnis muss“, so oder so ähnlich fangen viele Geschichten an, die unter dem Begriff „Enkeltrick“ inzwischen traurige Realität geworden sind. Und, es sind vor allem ältere Menschen, die von Trickbetrügern auf diese und ähnliche Weise heimgesucht, ihre Gutgläubigkeit ausgenutzt und oftmals um hohe Summen erleichtert werden. 

    Zwischenzeitlich, so konnte Kriminalhauptkommissar Karl-Heinz Busch, der bei der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein als kriminalpolizeilicher Fachberater tätig ist, anlässlich des jüngsten Treffens der Reichenhaller Senioren im Cafe Sonnenschein berichten, hat sich der Schwerpunkt der Trickbetrügereien gegenüber älteren Menschen auf den Einsatz von falschen Polizisten verlagert.

    Weiterlesen ...
     

Der Generationenbund BGL e.V.

Geschäftsstellen: 

Frau Petra Kraller:
Tel. 08656-9834730

Mo 9 - 11 Uhr:
83435 Bad Reichenhall
Volkshochschule (Raum 103)
Aegidiplatz 3

Di 9 – 12 Uhr:
83395 Freilassing
Kontakt
Obere Feldstraße 6

Bitte evtl. Termin vereinbaren, da unser Büro manchmal nicht besetzt ist.





Frau Elisabeth Walter:

Tel. 08656-9894500

Mi 9 - 12 Uhr:
83454 Anger-Aufham
Sozialbüro
Hauptstraße 22

 

 

E-Mail: info@generationenbund-bgl.de

Zum Seitenanfang