fot02-1170.jpg

Roswitha Moderegger, die Vorsitzende der Alzheimer-Gesellschaft Südostbayern, wird die Schulungen mit Ausnahme des hauswirtschaftlichen Teils überwiegend selbst durchführen.Seit der letzten Reform des Pflegegeldrechts erhalten Menschen, denen ein Pflegegrad zuerkannt ist, einen monatlichen Entastungsbetrag von bis zu 125 € für Leistungen zur Entlastung der Pflegebedürftigen im Alltag, insbesondere zur Aufrechterhaltung eines geordneten Haushalts.

 

Die vorgeschriebenen Schulungen umfassen Themen wie die Betreuung Pflegebedürftiger, die Möglichkeiten der Alltagsbegleitung, den Umgang mit pflegenden Angehörigen, aber auch die Unterstützung bei der Haushaltsführung in den Bereichen Hygiene, Reinigung, Ernährung und Unfallverhütung. Themen der unmittelbaren Pflege sind dabei nicht Gegenstand der Schulung – und auch nicht des späteren, ehrenamtlichen Einsatzes.
Die Dauer dieser Schulungen umfassen 40 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten und werden in Gruppen angeboten, wobei vier Tage der Betreuung und Begleitung Pflegebedürftiger und ein Tag der Unterstützung in der Haushaltsführung gewidmet sind.
Der nächste Schulungszyklus auf Landkreisebene wird nun aktuell in Bad Reichenhall vom Generationenbund BGL angeboten und von der Alzheimergesellschaft Südostbayern durchgeführt und zwar jeweils an den Wochenenden am Samstag, 21.04., Samstag, 22.04., Samstag, 06.05., Freitag, 12.05. und Samstag, 13.05. Im Anschluss an die Schulung erhalten die Teilnehmer ein entsprechendes Zertifikat.
Zugelassen zu einer solchen Schulung sind alle, auch ohne eine einschlägige Vorbildung, die interessiert daran sind, ehrenamtlich eingesetzt zu werden, wobei die Plätze begrenzt sind und nach Eingang der Anmeldung vergeben werden, Für alle Teilnehmer/innen, die danach auch tatsächlich ehrenamtliche Leistungen dieser Art für den Generationenbund erbringen, ist diese Schulung kostenlos und wird als ehrenamtliche Einsatzzeit vergütet. Für Teilnehmer/innen anderer sozialer Einrichtungen werden die anteiligen Kosten umgelegt.
Anmeldungen dazu sind ab sofort möglich an den Generationenbund, Frau Katrin Hutter unter Tel. 08656/98 94 500 0der Frau Birgit Hofmann unter 08656/98 34 730 sowie per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Empfehlenswert ist dabei auch, sich vorab unter diesen beiden Kontakten über die näheren Einzelheiten zu informieren.

22..03.2023 G. Wolf

Bildhinweis: Roswitha Moderegger, die Vorsitzende der Alzheimer-Gesellschaft Südostbayern, wird die Schulungen mit Ausnahme des hauswirtschaftlichen Teils überwiegend selbst durchführen.

Der Generationenbund BGL e.V.

Geschäftsstellen: 

Frau Katrin Hutter:
Tel. 08656-98 94 500

Mo 9 - 11 Uhr:
83435 Bad Reichenhall
Seniorencafé Sonnenschein
Tirolerstr. 15 (direkt am Wendehammer)

Di 9 – 12 Uhr:
83395 Freilassing
Kontakt
Obere Feldstraße 6

Bitte evtl. Termin vereinbaren, da unser Büro manchmal nicht besetzt ist.





Frau Birgit Hofmann:

Tel. 08656-98 34 730

Mi 9 - 12 Uhr:
83454 Anger-Aufham
Sozialbüro
Hauptstraße 22

 

 

E-Mail: info@generationenbund-bgl.de

Zum Seitenanfang