fot04-1170.jpg

Liebe Mitglieder, liebe Helferinnen und Helfer,

seit geraumer Zeit beschäftigt uns schon das grassierende Corona-Virus und wir waren guter Hoffnung, dieses bald überstanden zu haben.

Leider sind wir seit kurzem in unserem Landkreis besonders betroffen und müssen seit heute wieder mit starken Einschränkungen auskommen.
Und gerade ältere Menschen, die auf nachbarschaftliche Hilfe angewiesen sind, haben es auch wieder besonders schwer.

Wir sollten daher unsere Nachbarschaftshilfe aufrechterhalten, so gut es eben geht, denn, und dies ist absolut wichtig, Nachbarschaftshilfe fällt nicht unter die Ausgangsbeschränkungen.

Wir setzen daher die Vermittlung von Nachbarschaftshilfe fort, auch wenn dies derzeit nur telefonisch möglich ist, da unsere Büros in Freilassing und Bad Reichenhall geschlossen sind. Lediglich in Anger/Aufham können Sie uns zu den Sprechzeiten auch persönlich erreichen.

 

Für diese Vermittlung gelten wie folgende Grundsätze folgende Grundsätze:

  • Hilfstätigkeiten, die bisher schon regelmäßig ausgeführt wurden, sollten grundsätzlich fortgeführt werden
  • Bei Hilfstätigkeiten, die neu angefordert werden, sollte es sich jedoch um dringliche oder wichtige Hilfen handeln wie z.B. Einkaufen gehen, notwendige Fahrten zum Arzt oder zu Behörden, sonstige dringliche Arbeiten wie Essen zubereiten oder ähnliches

Und nun ein offenes Wort an unsere Helfer/Helferinnen:

  • Sie allein entscheiden, ob und welche Hilfeleistungen Sie fortführen oder übernehmen wollen

Dabei empfehlen wir dringend, einige Punkte zu beachten und zwar

  • Halten Sie ausreichend Abstand bei Ihrer Tätigkeit (möglichst etwa 2 Meter); ggfs. können Sie auch eine Schutzmaske tragen
  • Waschen Sie sich regelmäßig und viel öfter als sonst, gründlich die Hände – mit Seife oder auch mit Desinfektionsmitteln
  • Sind sie besonders vorsichtig, wenn in Ihrer Umgebung jemand hustet oder niest – wenden Sie sich schnell ab oder halten vergrößerten Abstand
  • Nehmen Sie bitte Ihren Vereinsausweis mit, für den Fall, dass Sie kontrolliert werden – wir haben auch ausführliche Bestätigungen zu Ihrem Einsatz vorbereitet, wenn Sie eine solche benötigen

Wir wären Ihnen dankbar, wenn wir weiterhin auf Sie als Helfer/in rechnen können und haben andererseits jedes Verständnis, wenn Sie diesmal Nein sagen – Sie brauchen Ihr Nein auch nicht zu begründen.

Und wenn Sie Fragen haben sollten oder sich in dem einen oder anderen Punkt nicht sicher sind, stehen wir Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung – elektronisch, telefonisch

Petra Kraller unter 08656/98 34 730 - Lisa Walter unter 08656/98 94 500
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit herzlichem Dank für Ihre Hilfe verbleiben wir heute

Ihre Vorstandschaft/Ihre Mitarbeiterinnen
des Generationenbundes

 

Der Generationenbund BGL e.V.

Geschäftsstellen: 

Frau Petra Kraller:
Tel. 08656-9834730

Mo 9 - 11 Uhr:
83435 Bad Reichenhall
Volkshochschule (Raum 103)
Aegidiplatz 3

Di 9 – 12 Uhr:
83395 Freilassing
Kontakt
Obere Feldstraße 6

Bitte evtl. Termin vereinbaren, da unser Büro manchmal nicht besetzt ist.





Frau Elisabeth Walter:

Tel. 08656-9894500

Mi 9 - 12 Uhr:
83454 Anger-Aufham
Sozialbüro
Hauptstraße 22

 

 

E-Mail: info@generationenbund-bgl.de

Zum Seitenanfang