fot04-1170.jpg

Friedrich Schöndorfer auf dem Weg zu seinem nächsten Einsatz


Pressebericht

Nachdem auch während der derzeitigen, coronabedingten Einschränkungen in unserem Landkreis Hilfeleistungen für Menschen mit Hilfebedarf uneingeschränkt möglich sind, ist auch Friedrich Schöndorfer aus Aufham nach wie vor fleißig unterwegs.
Seit mehr als einem Jahr engagiert er sich als Helfer beim Generationenbund BGL und hat zusätzlich auch eine Ausbildung zum Helfer beim Einsatz bei Pflegebedürftigen begonnen. Seine Schwerpunkte sind dabei vor allem Transportfahrten aus den verschiedensten Anlässen. So sind es mal die Transporte in’s Krankenhaus nach Traunstein, die von ihm von Fall zu Fall oder auch regelmäßig durchgeführt werden. Dazu gehören aber auch Fahrten zum Facharzt, immer wieder zum Physiotherapeuten oder auch mal die Begleitung zum Einkaufen.

Für ihn sind neben der Fahrleistung aber auch die sozialen Kontakte, die dabei entstehen, ganz wichtig. So berät er so ganz persönlich und nebenbei manchen Fahrtgast zu Fragen der Schwerbehinderung oder des Pflegegeldes und spricht gerne mit ihnen über deren soziale Situation, die oftmals nicht so ganz einfach ist und die, abseits von jeder Amtsstube oder offiziellen Stelle, ein gewisses Vertrauen voraussetzt.
Und oftmals gehen diese Gespräche weit über soziale Aspekt hinaus und sind für beide Seiten wichtig. Für Schöndorfer, der gerne zuhört und an Schicksalen teilnimmt, aber auch für die Hilfebedürftigen, die sich eben mal ganz entspannt aussprechen wollen oder ganz einfach nur unterhalten über die alltäglichsten Dinge.
Dabei macht er durchgehend die Erfahrung, dass die hilfebedürftigen Menschen diese Hilfe auch gerne annehmen und äußerst dankbar dafür sind.
Für ihn, der selbst nicht mehr berufstätig ist, stellt der Einsatz als Helfer auch eine Bereicherung für sein eigenes Leben dar, gibt diesem einen zusätzlichen Sinn und ist sicher für die nächste Zeit nicht aus seiner Lebensplanung wegzudenken. Er betont abschließend, dass ihm diese Tätigkeit richtiggehend Freude bereite und dass er noch nie in irgendeiner Weise Probleme bei seinen Einsätzen hatte.

24.10.2020 G. Wolf

Bildhinweis: Friedrich Schöndorfer auf dem Weg zu seinem nächsten Einsatz; hier mit seiner Frau Herta, die, nachdem sie noch berufstätig ist, trotzdem hin und wieder in einem Haushalt hilft oder für Begleitungen und für Gespräche von Frau zu Frau zur Verfügung steht.

 

              
 

Der Generationenbund BGL e.V.

Geschäftsstellen: 

Frau Petra Kraller:
Tel. 08656-9834730

Mo 9 - 11 Uhr:
83435 Bad Reichenhall
Volkshochschule (Raum 103)
Aegidiplatz 3

Di 9 – 12 Uhr:
83395 Freilassing
Kontakt
Obere Feldstraße 6

Bitte evtl. Termin vereinbaren, da unser Büro manchmal nicht besetzt ist.





Frau Elisabeth Walter:

Tel. 08656-9894500

Mi 9 - 12 Uhr:
83454 Anger-Aufham
Sozialbüro
Hauptstraße 22

 

 

E-Mail: info@generationenbund-bgl.de

Zum Seitenanfang