fot04-1170.jpg

Sie ermunterten die zahlreichen Teilnehmer des Helfertreffens, sich durch die Teilnahme an entsprechenden Schulungskursen für den Einsatz bei pflegebedürftigen Menschen zu qualifizieren, von rechts Caroline Puhlmann vom Landratsamt sowie Sabine Fischer (sitzend), die für die Supervision in Hauswirtschaft verantwortlich ist.


Die Anzahl der Menschen, die insbesondere auf Grund ihres Alters auf Hilfe angewiesen sind, steigt ständig an; die Anzahl der Menschen, die solche Hilfe leisten können und wollen, stagniert jedoch seit geraumer Zeit. Die Schere zwischen Hilfesuchenden und Helfern wird daher ständig größer, so Dr. Dr. Thomas Dietl als 1. Vorsitzender bei seiner Begrüßung der Teilnehmer anlässlich des Helfertreffens des Generationenbundes im Seniorenheim St. Laurentius in Piding.

Weiterlesen: Helfertreffen des Generationenbundes in Piding, November 2019

Vollbesetzt war der Pfarrsaal St. Rupert in Freilassing beim Helfertreffen des Generationenbundes Frau Schmalfuß, schon etwas über Mitte achtzig, kann ihren Haushalt in Freilassing zwar noch ganz gut versorgen, wenn es aber um den wöchentlichen Einkauf geht, dann benötigt sie Hilfe. Schließlich kann sie nicht mehr schwer tragen, ein Auto fährt sie auch nicht mehr, seit ihr Sehvermögen nachgelassen hat und zum nächsten Supermarkt ist es schon ein ganzes Stück hin, während sie den kleinen täglichen Einkauf um die Ecke schon noch selbst schafft.

Weiterlesen: Helfertreffen in Freilassing - August 2019

Helfertreffen in PidingHilfe, Nachbarschaftshilfe lebt von den Helfern – unter diesem Motto hatte der Generationenbund kürzlich seine Helfer und Helferinnen zu einem Helfertreffen in das Altenwohnheim St. Laurentius in Piding eingeladen. Immerhin sind es im mittleren und nördlichen Landkreis etwa 180 Helfer und Helferinnen, die sich darum kümmern, dass den insgesamt mehr als 850 Mitgliedern Hilfe im Sinne von Nachbarschaftshilfe immer dann zur Verfügung steht, wenn Hilfe benötigt wird.

Weiterlesen: Helfertreffen in Piding

Die Beteiligten am Projekt der neuen AppZwar hat das gute alte Telefon bei der Vermittlung von Nachbarschaftshilfe noch nicht ganz ausgedient, der Generationenbund sowie die Seniorengemeinschaft gehen jedoch zukünftig auch neue Wege, machen einen ersten Schritt hin zu unseren heutigen, modernen Medien.

Weiterlesen: Mit einem Mausklick zur Nachbarschaftshilfe

Der Generationenbund BGL e.V.

Geschäftsstellen: 

Frau Marie-Luise Thierauf:
(Vertretung Bettina Kolbeck)

Tel. 08656-98 94 500

Di  9 – 12 Uhr:
83395 Freilassing
KONTAKT
Obere Feldstr. 6

Mi 9 - 12 Uhr:
83454 Anger-Aufham
Sozialbüro
Hauptstr. 22

Bitte evtl. Termin vereinbaren, da unser Büro manchmal nicht besetzt ist.





Frau Petra Kraller:
(Vertretung Bettina Kolbeck)

Tel. 08656-98 34 730

Mo 14 - 16 Uhr:
83435 Bad Reichenhall, Volkshochschule (Raum 103)
Ägidiplatz 3

 

 

E-Mail: info@generationenbund-bgl.de

Zum Seitenanfang