Miteinander – Füreinander

Der Generationenbund führt Menschen zusammen, die helfen wollen und Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Ziel ist es, hilfebedürftige, kranke, behinderte und ältere Menschen im Sinne einer Nachbarschaftshilfe dabei zu unterstützen, ein selbstbestimmtes Leben in gewohnter Umgebung zu führen.

 

Bei Urlaub oder Krankheit sind unsere Büros nicht besetzt. Bitte rufen Sie uns deshalb an oder schreiben uns eine email,  um sich einen Termin bestätigen zu lassen. Sie können auch ganz einfach den KONTAKT-Button auf der Homepage nutzen.
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Frau Thierauf: 08656-9894500
Frau Hillebrand: 08656-9834730

Der neue Vorstand des Generationenbundes mit von links: vordere Reihe: Christine Negele (2. Kassiererin), Inge Hartmann (1. Schriftführerin), Dr. Henner Krauss (2. Vorsitzender), Christine Speth (1. Kassiererin), hintere Reihe: Gabi Setzepfandt (2. Schriftführerin), Dr. Dr. Thomas Dietl (1. Vorsitzender), Günter Wolf (3. Vorsitzender)

Der neue Vorstand des Generationenbundes mit von links:
vordere Reihe: Christine Negele (2. Schriftführerin), Inge Hartmann (1. Schriftführerin), Dr. Henner Krauss (2. Vorsitzender), Christine Speth (1. Kassiererin),
hintere Reihe: Gabi Setzepfandt (2. Kassiererin), Dr. Dr. Thomas Dietl (1. Vorsitzender), Günter Wolf (3. Vorsitzender)

 

 
 

Aktuelles

  • Helfertreffen in Freilassing - August 2019

    Vollbesetzt war der Pfarrsaal St. Rupert in Freilassing beim Helfertreffen des Generationenbundes Frau Schmalfuß, schon etwas über Mitte achtzig, kann ihren Haushalt in Freilassing zwar noch ganz gut versorgen, wenn es aber um den wöchentlichen Einkauf geht, dann benötigt sie Hilfe. Schließlich kann sie nicht mehr schwer tragen, ein Auto fährt sie auch nicht mehr, seit ihr Sehvermögen nachgelassen hat und zum nächsten Supermarkt ist es schon ein ganzes Stück hin, während sie den kleinen täglichen Einkauf um die Ecke schon noch selbst schafft.

    Weiterlesen ...
     
  • Helfertreffen in Piding

    Helfertreffen in PidingHilfe, Nachbarschaftshilfe lebt von den Helfern – unter diesem Motto hatte der Generationenbund kürzlich seine Helfer und Helferinnen zu einem Helfertreffen in das Altenwohnheim St. Laurentius in Piding eingeladen. Immerhin sind es im mittleren und nördlichen Landkreis etwa 180 Helfer und Helferinnen, die sich darum kümmern, dass den insgesamt mehr als 850 Mitgliedern Hilfe im Sinne von Nachbarschaftshilfe immer dann zur Verfügung steht, wenn Hilfe benötigt wird.

    Weiterlesen ...
     
  • Mit einem Mausklick zur Nachbarschaftshilfe

    Die Beteiligten am Projekt der neuen AppZwar hat das gute alte Telefon bei der Vermittlung von Nachbarschaftshilfe noch nicht ganz ausgedient, der Generationenbund sowie die Seniorengemeinschaft gehen jedoch zukünftig auch neue Wege, machen einen ersten Schritt hin zu unseren heutigen, modernen Medien.

    Weiterlesen ...
     
  • Jahreshauptversammlung - Pressemitteilung vom 12.4.2019

    Das Leitungsteam des Generationenbundes„Das, was sie hier leisten, ist gelebte Solidarität, ist gelebte soziale Verantwortung und Dienst am Nächsten im besten Sinne des Wortes“, beschrieb Landratsstellvertreter Helmut Fürle in seinem Grußwort anlässlich der Jahreshauptversammlung des Generationenbundes dessen Arbeit. 

    Weiterlesen ...
     
  • Pressemitteilung vom 12.2.2019 zum Vortrag von Dr. Dietl im Seniorenwohnheim des BRK

    Danke an Seniorenbeiräting Ingrid Vollert für 13 Jahre wertvoller Mithilfe„Ohne das Engagement ehrenamtlicher Helfer werden die Herausforderungen des demographischen Wandels künftig nicht mehr zu bewältigen sein“, so Dr. Thomas Dietl bei seinem Vortrag im Seniorenwohnheim des BRK an der Wisbacherstraße, den er dort auf Einladung des Seniorenbeirats der Stadt Bad Reichenhall kürzlich hielt. 

    Weiterlesen ...
     
  • Pressebericht vom 22.12.18 - Lena und Luna helfen älterer Dame aus der Nachbarschaft

    Lena und Luna helfen älterer Dame aus der NachbarschaftSie haben sich schon richtig angefreundet, die kleine Lena und ihr Schützling Luna. Dabei gehört Luna einer älteren Dame aus der weiteren Nachbarschaft, die infolge einer schweren Erkrankung an die Wohnung gefesselt, pflegebedürftig und nicht mehr in der Lage ist, mit Luna regelmäßig Gassi zu gehen. Und dieses Gassi gehen hat daher seit einigen Wochen Lena übernommen, die jetzt zwei Mal in der Woche mit Luna entlang der Saalach unterwegs ist und sich auf diese Weise das Ausführen von Luna mit anderen teilt.

     

    Weiterlesen ...
     

Der Generationenbund BGL e.V.

Geschäftsstellen: 

Frau Marie-Luise Thierauf:
(Vertretung Petra Kraller)

Tel. 08656-98 94 500

Di  9 – 12 Uhr:
83395 Freilassing
KONTAKT
Obere Feldstr. 6

Mi 9 - 12 Uhr:
83454 Anger-Aufham
Sozialbüro
Hauptstr. 22

Bitte evtl. Termin vereinbaren, da unser Büro manchmal nicht besetzt ist.





Frau Ursula Hillebrand:
(Vertretung Christine Negele)

Tel. 08656-98 34 730

Mo 14 - 16 Uhr:
83435 Bad Reichenhall, Volkshochschule (Raum 103)
Ägidiplatz 3

 

 

E-Mail: info@generationenbund-bgl.de

Zum Seitenanfang